Letztes Feedback

Meta





 

Kapitel 1: Beste Freunde (Das Geheimnis)

Hier ist meine erste Kurzgeschichte ,die ich jemals geschrieben habe. Ich entschuldige mich jetzt schon mal für die Rechtschreibfehler und für meine Grammatik.!!! Achtung !!! Diese Geschichten sind alle nur erfunden und beruhen nicht auf der Wahrheit.Kapitel 1: Beste Freunde(Das Geheimnis) Ich weiß, dass ich nicht die Einzige bin, die mit dieser Situation kämpft. Nur eins weiß ich nicht... Wie es dazu gekommen ist. Wie kann ich nur? Wie kann ICH alles kaputt machen?Wie fing das alles überhaupt an? Ich glaube in der 7. Klasse oder 8. Klasse auf dem Gymnasium. Ich freute mich jeden Tag ihn zu sehen und das hat sich bis heute noch nicht geändert. Mittlerweile besuche ich immer noch das gleiche Gymnasium, jedoch bin ich nun in der 10. Klasse. Ich wünschte ich könnte es jemanden erzählen und normalerweise erzähle ich alles meiner besten Freundin, aber ich glaube dafür hat sie keine Zeit mehr. Seit kurzer Zeit hat sie einen festen Freund. Ich mag ihn überhaupt nicht. Er ist mir total unsympathisch und ich habe das Gefühl er versucht mir sie wegzunehmen. Das hört sich klar nach Eifersucht an. Und ja es stimmt, aber ich bin mir sicher, dass er sie für sich alleine haben will. Ohne Rücksicht auf ihre anderen Freunde. Klar, habe ich es ihr schon oft gesagt , aber solange er sie glücklich macht habe ich da nichts gegen. Außerdem habe ich das Gefühl das sowieso nichts mehr so ist wie früher zwischen ihr und mir. Ab und zu fühle ich mich allein gelassen und wie das fünfte Rad am Wagen. Aber das ist ja nicht das Problem heute. Mh... und was ist mit meinem besten Freund? Ja, er ist mein Geheimnis. Ich bin heimlich in ihn verliebt. Würde ich ihm meine Gefühle offenbaren und er liebt mich nicht, dann ist unsere ganze Freundschaft am Ende. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass er mich vielleicht auch liebt. Nur wie gesagt es ist nur ein Gefühl und es ist nicht zu 100% sicher. Das größte Problem ist : Es geht wie gesagt um unsere Freundschaft.Mir ist Freundschaft so wichtig und ich kann es nicht riskieren und alles auf eine Karte setzen nur für meine Gefühle. Meine Freunde haben den gleichen Rang wie meine Familie und sie sind das aller wichtigste für mich auf der ganzen Welt. Am Ende verliere ich einfach einen wichtigen Teil von mir und ich bin schuld.Ich kann es meiner besten Freundin nicht sagen, ihm es nicht sagen und nicht mal mir selber war oder ist die Situation klar. Ich habe es immer wieder verdrängt und wollte es einfach nicht wahr haben. Ich wusste schon immer, dass es nur Probleme geben würde.Am meisten bereue ich, dass wenn ich mal jemanden toll fand es sofort meinen besten Freunden erzählen musste. Das war ein Fehler. Vor allem wurde es mit den Typen nie etwas. Ich bin einfach so dumm... Wie konnte ich nur so etwas machen. Nun kann ich ihm nicht sagen, dass ich ihn mag! Ich war doch die Person die ihn gefriendzoned hat. Naja, nun hab ich es getan und ich kann es nicht mehr rückgängig machen. Ich bin selbst schuld. Das war Schicksal schätze ich. Das Schicksal will mich vor dem Bösen bewahren. Ein Geheimnis bleibt halt ein Geheimnis.xoxo Toni

16.1.16 23:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen